Ausbildungskooperation mit Mediaschool Bayern

Ausbildungskooperation mit Mediaschool Bayern

Die Audiobranche als Ganzes zu unterstützen, heißt auch den Nachwuchs zu fördern. Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit der Mediaschool Bayern – konkret M94.5 – ein gemeinsames App-Projekt starten dürfen. In den nächsten Monaten geht es für die VolontärInnen von M94.5 darum, gemeinsam mit dem Team von Konsole Labs eine App vom weißen Blatt Papier auf Basis unseres Audio App Frameworks zu entwickeln. 

Konsole Labs unterstützt die Ausbildung der VolontärInnen von M94.5

Nachwuchs ist mitentscheidend für Audio-Zukunft

Bereits im letzten Jahr durften wir die Kooperation mit der ems – electronic media school aus Babelsberg verkünden. Mit der neuen Kooperation mit M94.5 versuchen wir noch mehr unser digitales Knowhow, den Lab-Gedanken und unsere Erfahrung an die jungen AudiomacherInnen weiterzugeben. Es liegt uns sehr am Herzen die Audiobranche mit innovativen Ideen und Produkten digital zu stärken und dazu gehört eben auch dem Nachwuchs Skills zu vermitteln, die sie sonst in der Ausbildung nicht genießen könnten.

Die Idee zur Kooperation ist bei den Medientagen München entstanden und dann in einen Förderantrag bei START INTO MEDIA aufgegangen, bei dem die Wissenvermittlung stark im Vordergrund steht. In einer Reihe an Workshops wird das Kernteam von M94.5 gemeinsam mit dem Konsole-Team die verschiedenen Stufen der App entwickeln. Wir werfen einen Blick auf die Zielgruppe. Wir sehen uns aktuelle App-Trends an. Wir verknüpfen Programminhalte mit den digitalen Produkten. Wir sprechen über Workflows und die Verknüpfung verschiedener Abteilungen.

Jede VolontärIn übernimmt eine spezielle Aufgabe im Team, z.B. Lead Technik, Lead Projektmanagement, Lead UI/Design… Wir verwenden gemeinsame Tools für die Projektplanung, Grafikerstellung und Software, die bei der Umsetzung von solchen Projekten Usus und notwendig sind. 

Wichtiges digitales Grundwissen für die Medienmacher von Morgen! 

Klaus Kranewitter ist u.a. Programmleiter bei M94.5. Mit ihm wurde die Kooperation geschmiedet. Wir wollten von ihm wissen:

Konsole Labs: Was ist das Besondere an dem gemeinsamen Projekt? 
Klaus Kranewitter: Die Studierenden von M94.5 freuen sich sehr auf das gemeinsame Projekt mit Konsole Labs: Im Rahmen der gemeinsamen Workshops sollen sie erfahren, wie man eine App von Grund auf plant, konzipiert und dann auch umsetzt. Wichtiges digitales Grundwissen also für die Medienmacher von Morgen! 

KL: Wie wichtig ist die App für die Verbreitung und dann für die künftige Ausbildung?
KK: M94.5 will seinen Teilnehmenden vermitteln, dass jeder unserer Ausspielwege, egal ob Video, Audio oder Social, jeweils seine eigene passende Herangehensweise braucht. Die M94.5-App wird hier unsere Ausbildungsmöglichkeiten weiter steigern: die Studierenden werden sich zum Beispiel in Zukunft damit beschäftigen können, wann sie als Redaktion Push-Mitteilungen absetzen wollen. Oder wie sie unsere Podcasts in der App am Besten darstellen können.

KL: Wie schwierig ist es als Ausbildungsender solche Projekte zu stemmen – monetär und personell?
K: Alleine könnten wir als Aus- und Fortbildungssender ein solches Projekt nicht schaffen. Wir sind sehr dankbar für die finanzielle Unterstützung durch die bayerische Initiative zur Nachwuchsförderung Start into Media und freuen uns auf das Projekt mit einer so erfahrenen Agentur wie Konsole Labs. 

Wir freuen uns auf die kommenden Monate mit dem Team von M94.5 und werden hier regelmäßig informieren, wie es mit dem Projekt läuft. 

————————

Interesse an unserem Konsole Audio App Framework? 

Kontakt:
Marcel Tuljus
tuljus@konsole-labs.com
+49 151 59469990

Die Plattform mit ‚Konsole Audio plus‘

Die Plattform mit ‚Konsole Audio plus‘

Es kommen spannende Zeiten auf uns zu. Wir sind gerade in der finalen Phase der Programmierung einer Audio-Plattform auf Basis unsere ‚Konsole Audio plus‚ Frameworks.

„Monetize your Content“ mit Konsole Audio plus

Um welchen Kunden es sich handelt und wie die Plattform heißen wird, verraten wir noch nicht. Nur über das Konzept können wir ein wenig erzählen. Es geht darum ein „Netflix“ für Audioinhalte, Podcasts und Streams zu schaffen. Die Zielgruppe wird in einer App und in der Website eine sehr große Anzahl an exklusiven Inhalten und Streams bekommen – werbefrei, da die Nutzer:innen via Abo-Modell bezahlen.

Audio plus Framework als Basis

Der Kunde setzt bei der Umsetzung auf das Konsole Audio plus Framework für App und Website. Aus einem CMS werden sowohl die App als auch die Website und sämtliche Inhalte dafür gesteuert. Das CMS ist speziell für die Bedürfnisse der Redaktion und den Workflows angepasst. Auch die Abos und Nutzer:innen können darüber verwaltet werden. In der App und in der Website sind die gängigsten Bezahlmöglichkeiten verbaut.

Wir freuen uns jetzt schon auf den Release. Und ihr euch hoffentlich auch…

————————

Interesse an unserem Framework Konsole Audio plus? Kontaktieren Sie uns: 

Kontakt:
Marcel Tuljus
tuljus@konsole-labs.com
+49 151 59469990

CCI im Live-Einsatz bei baden.fm

CCI im Live-Einsatz bei baden.fm

baden.fm bietet künftig rund um die Uhr Wetter und Verkehrsservice dank unserer Text-to-Speech Lösung CCI.

2021 haben wir mit Unterstützung des MIZ Babelsberg am Prototypen von CCI – Content Creation Intelligence gearbeitet. Auch nach des Förderzeitraums haben wir weiter daran geschraubt und gemeinsam mit baden.fm in den letzten Wochen und Monaten an der „Radio-Kompabitlität“ gearbeitet.

Die Hörer:innen von baden.fm müssen nun dank CCI nachts nicht länger auf den regelmäßigen Serviceblock mit Wetter- und Verkehrsnachrichten verzichten. Ab sofort übernimmt das Text-to-Speech-Servicesystem „Eva“ die halbstündlichen Informationen in den Tagesrand- und Nachtzeiten des Programms. Das soll den Service für die HörerInnen deutlich erhöhen, denn bis dato gab es zu diesen Sendezeiten keine Serviceblöcke. Durch den Text-to-Speech Service mit der Zulieferung von automatisierten Wettertexten durch news.de und von Verkehrsmeldungen von Xebris profitieren HörerInnen und Sender gleichermaßen – mehr Service für die HörerInnen und weitere Monetatrisierungsmöglichkeiten für baden.fm.

Wir haben CCI so angepasst, dass wir ein komplett fertig produziertes Audio inkl. Intro, Musikbett, Outro und möglichen Sponsorings vollautomatisch produzieren. Dieses wird dann an das Sendesystem übergeben und automatisch ausgespielt. Beliebte Sponsorings für Wetter und Verkehr lassen sich dadurch 24/7/365 an den Werbekunden bringen.

Wir möchten baden.fm und speziell dem CDO Sven Sobotta für das gemeinsame Projekt danken. Wir freuen uns, dass wir hier gemeinsam so weit gekommen sind. Sven Sobotta in der Pressemitteilung von baden.fm: „Die automatisierte Content-Erstellung erweitert sinnvoll unser Angebot on air und in den digitalen Kanälen. (…) Wir freuen uns diese Innovation von Anfang an aktiv mitzugestalten und für die Umsetzung der Idee starke Partner gewonnen zu haben.“

Hier geht’s zur vollständigen PM: https://www.radiowoche.de/die-neue-bei-baden-fm-ist-kein-mensch/

Wer Interesse oder Fragen zu der Lösung hat, kann sich gerne bei uns melden:
Marcel Tuljus, tuljus@konsole-labs.de

1. Interaktiver Radio TEDDY Nachrichten Skill

1. Interaktiver Radio TEDDY Nachrichten Skill

In den letzten Monaten durften wir für unseren Partner Radio TEDDY einen neuartigen, interaktiven News-Skill für Kinder bauen: „Radio TEDDY Nachrichten in einfacher Sprache“. Irgendwie war es für uns, als ob wir direkt für unsere Kinder einen Skill bauen würden, denn von der tollen Idee des Radio TEDDY Team, werden viele Mamas und Papas profitieren.

Um zu erklären, wie der Skill funktioniert, dürfen wir uns einfach der Mitteilung von Radio TEDDY bedienen:

Die von Radio TEDDY täglich produzierte Nachrichtensendung, ist durch zusätzliche, interaktive Erklärungen besonders für Kinder noch verständlicher. Dazu werden Sound-Elemente eingefügt, sogenannte Audio-Hyper-Links, die vor den jeweiligen Begriffen gesendet werden. Ähnlich einem Hyperlink in einem Internet-Text, der zu weiteren Erklärungen führen kann, ertönt ein Sound-Signal. Interessierte können dann mit dem Befehl „Alexa, frage TEDDY News nach …“ die Sendung anhalten und sich den gewünschten Begriff erläutern lassen. Nach einer rund 20-sekündigen kindgerechten Erklärung des Begriffes springt das Programm wieder in die Nachrichtensendung zurück.

Ob „Klimawandel“, „Bundesliga“ oder „Dinosaurier“ − knapp 1.000 Begriffe sind derzeit digital im Audio-Lexikon hinterlegt. Die Auswahl und Erweiterung erfolgt tagesaktuell durch erfahrene Nachrichtenredakteure von Radio TEDDY in Kooperation mit Pädagogen. Dabei wird auf die Nachfragen der Kinder und Erwachsenen schnell reagiert. So wird das interaktive Begriffe-Lexikon kontinuierlich erweitert.

Hier geht’s zur vollständigen PM: http://www.ir-media-ad.com/ir-media/presse/pressemeldungen/radioteddy/2022/Smart-Speaker.html

Wir möchten uns bei Radio TEDDY für das Vertrauen bedanken! Es hat uns großen Spaß gemacht!

Gefördert wurde das Projekt im Übrigen durch das Journalismus Lab NRW im Rahmen der Audio-Innovationsförderung. Vielen Dank auch an die LFM, die durch die Förderung solche tollen Projekte möglich macht.

Hier bekommt ihr den Skill: Alexa Skill Store

Radio/Tele FFH Apps mit CarPlay, Android Auto und Chromecast

Radio/Tele FFH Apps mit CarPlay, Android Auto und Chromecast

Yeah! Unser neuer Kunde FFH hat das Update CarPlay / Android Auto veröffentlicht. 

In den letzten Monaten haben wir Roger HOFMANN und sein Team bei der Entwicklung neuer Features unterstützt, die es den Nutzern jetzt ermöglichen: 

  • Personalisierte Listen anzulegen
  • Nachrichten über einen News-Button zu starten 
  • Songs über ein Herz-Icon speichern 
  • Abspielen des Audios über Chromecast

Mehr Informationen stehen in der Pressemitteilung von FFH:

 #Radio #Digitalisierung #Auto #AndroidAuto #CarPlay #CarEntertainment #Automotive #Apps #streaming

P R E S S E M I T T E I L U N G vom 31. Januar 2022 VON FFH:

Radio hören im Auto wird jetzt noch bequemer. Die FFH-App hat ein großes Update bekommen und ist nun optimiert für Apple CarPlay (iOS, iPhone) und Android Auto. Viele neue smarte Funktionen bringen noch mehr Spaß beim Autofahren: Eine personalisierte Internet-Radio Liste mit 35 Webradios, Comedy, Podcasts und die aktuellen FFH-Nachrichten jederzeit auf Knopfdruck. Du kannst Musiktitel merken und bewerten.

Radio ist der meistgenutzte Inhalt unterwegs. 90% hören Radio im Auto* und dort wird das Radiohören jetzt noch bequemer. Die Apps von HIT RADIO FFH, planet radio und harmony.fm haben ein großes Update bekommen und sind nun optimiert für Apple CarPlay (iOS, iPhone) und Android Auto. Viele neue smarte Funktionen bringen noch mehr Spaß beim Autofahren: Eine personalisierte Internet-Radio-Liste mit 35 Webradios, Comedy, Podcasts und die aktuellen Nachrichten jederzeit auf Knopfdruck. Mit dem Autodisplay lassen sich Musiktitel merken und bewerten.

Immer die neuesten FFH-Nachrichten

Beim Autofahren ist eine einfache Bedienung, die nicht vom Fahren ablenkt, besonders wichtig. „Das zeigt auch die aktuelle Studie von VAUNET und dem Journalismus Lab NRW: Autofahrerinnen und Autofahrer wollen ihre Radiosender schnell finden und wünschen sich intelligente Funktionen. Deshalb haben wir die neuen Apps für CarPlay und Android Auto so gebaut, dass unsere Hörer ihre Lieblings-Inhalte immer schnell und ohne Scrollen erreichen können“, erklärt FFH-Digital-Chef Roger Hofmann. Nachrichten verpasst? Kein Problem. Auf dem Autoradio-Display ist eine kleine Weltkugel. Beim Antippen startet sofort die neueste FFH-Nachrichten-Sendung.

35 Webradios nach Vorlieben sortiert

Die neuen Apps sortieren die Webradio-Liste automatisch nach den Hörgewohnheiten. Sender, die man häufiger hört, landen von alleine oben auf der Radio-Liste.

FFH+: Das FFH-Programm mit verschiedenen Musikstilen

Die neue FFH+ Technologie gibt es jetzt auch für Android Auto und CarPlay. Das FFH-Programm mit unterschiedlichen Musikrichtungen hat im Autoradio einen eigenen Bereich. FFH+ ermöglicht es, das gewohnte FFH-Programm zu hören, angereichert mit der Musikrichtung, die man besonders mag. In FFH+ 80er laufen zusätzlich Hits aus dem Kult-Jahrzehnt. Weitere Plus-Kanäle gibt es für die 90er, Charts oder Rock.

Bei harmony.fm nutzen die Kanäle harmony +70er und harmony +90er die Technologie.

Neuen Song gehört? Einfach merken

Das kennt jeder: Im Autoradio läuft ein Lied, das einem gefällt und man sich merken möchte. Die neuen Apps von FFH, planet radio und harmony.fm bringen dazu ein Herz-Symbol auf das Display im Auto. Antippen und schon ist der Song als Favorit gespeichert. Die Favoriten werden mit allen Geräten synchronisiert. Zuhause kann man dann auf dem Laptop oder dem Smartphone in die gemerkten Songs reinhören oder sie laden. Mit weiteren Icons kann man jeden Song, der läuft, bewerten. ‚Daumen hoch‘ heißt zum Beispiel, der Titel soll häufiger laufen. 

Lieblings-Podcasts ohne langes Suchen

Ins Auto einsteigen und sofort die neuesten Folgen der Lieblings-Podcasts hören: Die Apps haben im Autoradio den personalisierten Bereich ‚Meine Podcasts‘. Sobald eine neue Folge der abonnierten Podcasts verfügbar ist, erscheint sie hier.

Im Auto an der gleichen Stelle weiterhören

Auch das ist praktisch: Zuhause beginnt man zum Beispiel die neueste Folge von „Bülents kronke Welt der Musik“ und muss dann noch mal los. Im Auto wird der Podcast an der gleichen Stelle fortgesetzt. Das funktioniert auch mit verschiedenen Geräten: Die Podcasts werden zwischen Laptop, Computer, iPad, iPhone, Android Smartphone und CarPlay oder Android Auto synchronisiert.

Radio-App für Chromecast

Die Android-Apps der Radio/Tele FFH verbinden sich jetzt mit Chromecast. Damit lassen sich die Radioprogramme auf der Heimkino- oder Audioanlage genießen sowie Lautsprecherboxen mit dem Android Smartphone steuern. Auf dem Fernsehgerät erscheinen zum gerade laufenden Musiktitel die Songinfos und das Cover. Auch alle Podcasts können mit der App über Chromecast gehört werden.

FFH-Videos aufs TV streamen

Die Videos der FFH-Reporter und Moderatoren lassen sich mit der FFH-App und Chromecast ebenfalls auf den Fernseher streamen. Dazu einfach mit Chromecast verbinden und ein Video in der App starten.

Entwicklung von Konsole und FFH-Digital

Beim Car- und Chromecast-Update haben die Entwickler von Konsole Labs eng mit dem FFH-Digital-Team zusammengearbeitet. „Die Kollegen von Konsole sind absolute Audio- und Streaming-Experten“, erläutert Roger Hofmann die Entscheidung für die Berliner Agentur. „Die Menüs in Android Auto und CarPlay können wir vollständig über die FFH-Server steuern. In der App sind verschiedene Templates hinterlegt. So können wir das Aussehen jederzeit ohne App-Update ändern und neue Funktionen hinzufügen.“

Die Apps von FFH, planet radio und harmony.fm gibt es kostenlos für Android und iOS.

Konsole Labs stellt Text to Speech Tool „CCI“ vor

Konsole Labs stellt Text to Speech Tool „CCI“ vor

Seit Anfang des Jahres arbeiten wir an unserem Projekt mit dem Arbeitstitel „CCI – Content Creation Intelligence“. Unsere Idee wurde vom MIZ Babelsberg gefördert. Nun ist unser Tool fertig und schon bald startet der erste Pilot zusammen mit baden.fm.

CCI – Text to Speech eine Entlastung für Redaktionen

Die Arbeit für Medienhäuser nimmt bekanntermaßen nicht ab. Immer mehr digitale Kanäle müssen bedient werden. Die User erwarten ihre Medien über sämtliche Wege zu erreichen und fordern immer mehr Inhalte und Personalisierung. Gleichzeitig hat der Kostendruck, gerade seit Ausbruch der Pandemie, sich deutlich erhöht. Das Informationsbedürfnis und auch die Audionutzung der Menschen steigt aber. Text to Speech kann hier an einigen Stellen die Redaktionen unterstützen, und zwar dort, wo sonst die Ressourcen nicht ausreichen.

Mit CCI ist es unser Ziel mit der automatischen Erstellung von Audios und Grafiken Medienunternehmen zu entlasten. Es geht in keiner Weise darum, Arbeitskräfte ersetzen, sondern mittels innovativen Möglichkeiten neuen Inhalte zu schaffen, um die Nutzer:innen noch mehr an die Marke zu binden.

Bei den meisten Radiostationen endet das Live-Programm am Abend. Im Anschluss hört man dort nur Musik, ein Mantelprogramm oder Voice-Tracking. Gleichzeitig endet hier aber nicht das Informationsbedürfnis des Hörers. Daher ist CCI und Text to Speech ein geeignetes Mittel, die Hörer:innen weiter mit Inhalten zu versorgen, z.B. Verkehrsservice, Wetter, Breaking News etc. Die Aufgabe kann ein intelligentes System und eine synthetische Stimme übernehmen. Auch ist es damit möglich, etwaige Sponsorings für Wetter und Verkehr nicht nur zu Live-Stunden zu verkaufen, sondern 24/7.

Standardisierung vs. Automation bei CCI

Es ist unser Ansicht nicht damit getan, einen Login für unser Tool zu übergeben und dann die Kund:innen damit alleine zu lassen. Denn jedes Projekt wird ein Stück weit individuell sein. Jede Schnittstelle zum Import der Daten und Texte wird unterschiedlich sein und jeder Export der Audios und Grafiken wird unterschiedlich sein, denn die Infrastruktur ist in jeden Medienhaus anders aufgestellt. Daher ist CCI mehr als nur ein SaaS-Tool. Wir begleiten unsere Kund:innen von der Projektidee bis zur Umsetzung und unterstützen dort, wo Hilfe notwendig ist. Wir wollen die Häuser unterstützen und nicht für Unruhe stiften.

Mit CCI wollen wir ein weiteres Problem lösen. Digitale Produkte sind stark visuell getrieben. So können Audioinhalte oftmals durch Grafiken und Bilder noch mehr betont werden. Wir haben in CCI eine Möglichkeit geschaffen Grafik-Template zu erstellen, um z.B. das T2S-Wetter-Audio in der App mit dem passenden grafischen Element zu unterstützen.

CCI wurde vom MIZ Babelsberg gefördert

Seit Januar lief das Projekt. Kurz vor Ende des Förderzeitraums durften wir bei der Role Model Session des MIZ Babelsberg unser Tool abschließend vorstellen. Gewohnt top organisiert durch das MIZ sind wir in der Präsentation auf unsere Idee, die Herausforderungen und Learnings sowie die Zukunft von CCI eingegangen. Wir möchten uns an der Stelle nochmal beim Team MIZ Babelsberg für die Chance bedanken, dass wir dieses Förderprojekt mit der großen Unterstützung des MIZ umsetzen durften.

Die Folien zur Abschlusspräsentation finden Sie hier.

Die Role Model Session und unsere Präsentation wurde vom MIZ aufgezeichnet:

Wir starten nun direkt eine Pilotphase mit dem Sender baden.fm. Dort werden wir in den nächsten Monaten für Wetter und Verkehrsservice Text to Speech Automationen einrichten. Die Daten für das Wetter kommen von Open Weather Map. Die Wettertexte werden von news.de mit dem Tool AX Semantics erstellt. Die Verkehrsdaten liefert unser Partner Xebris.

Bei Interesse und neuen Ideen für CCI können Sie sich gerne bei Marcel Tuljus, tuljus@konsole-labs.com melden.

Marcel Tuljus weiterer Geschäftsführer von Konsole Labs

Marcel Tuljus weiterer Geschäftsführer von Konsole Labs

Seit Juni diesen Jahres ist Marcel Tuljus weiter Geschäftsführer der Konsole Labs GmbH. Marcel ist im vergangenen Jahr im Juli zur Konsole gestoßen. Zuvor war er u.a. bei Antenne Bayern und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien tätig.

Ich freue mich extrem über das Vertrauen, das Maximilian und Tony letztes Jahr mitten in der Pandemie in mich gesetzt haben. Wir haben im letzten Jahr tolle Fortschritte gemacht und spannende Projekte mit der Konsole umgesetzt. So kann es weitergehen. Dass ich jetzt kurz nach dem zehnjährigen Jubiläum der Firma die Geschichte der Konsole in der neuen Position mitgehalten darf, macht mich sehr stolz.“, so Marcel.

Ich bin mehr als froh, dass wir mit Marcel jemand gefunden haben, der wie kein anderer die Belange von Radiosendern kennt und sie mit innovativen Produkten zu lösen versucht. Die zufriedenen Kunden der letzten Monate zeigen, dass wir auf dem richtigem Weg sind. “, sagt Max Knop, Mitgründer und Geschäftsführer. 

Marcel leitet künftig zusammen mit dem Gründer Max Knop die Firma. Tony Ruprich, zweiter Gründer der Konsole vor zehn Jahren, bleibt Geschäftsführer und wird sich um die technische Weiter- und Neuentwicklung der Produkte kümmern. 

Vier neue Apps für das Funkhaus Nürnberg

Vier neue Apps für das Funkhaus Nürnberg

Wann veröffentlicht man schon mal vier Apps gleichzeitig? Mit unserem langjährigen Partner Funkhaus Nürnberg haben wir genau das diese Woche geschafft. Mit neuen Apps für Hit Radio N1, 98.6 Charivari, Radio 97.1 Gong und Radio F sind vier neue Apps auf unserem Framework Konsole Audio App 4 in die Stores gewandert. Zwei davon haben die Quantyoo-Technologie verbaut.

Vier Sender – vier neue Apps – ein Framework

Die IP-Reichweiten steigen Jahr für Jahr und die Pandemie hat hier nochmal als Boost gewirkt. Die vielen Hörer:innen finden jetzt in den neuen Apps des Funkhauses eine neue, moderne Heimat. Und mit der Integration von Quantyoo geht das Team von Alex Koller jetzt genau den richtigen Weg, um für die digitale Vermarktung künftig perfekt aufgestellt zu sein.“, sagt Marcel Tuljus von Konsole Labs. 

Jede Menge Features für das Funkhaus

Neben den Streams der Sender sind in den Apps auch Audio On Demand Inhalte und Podcasts integriert. Wobei das Funkhaus Nürnberg mit PodYou auch eine eigene Podcast-App auf dem Konsole App Framework betreibt. Aktuelle News, Stories, Infos zu den Shows, Verkehrsmeldungen und der Messenger sind nur ein Auszug aus den Features in den neuen Applications.

„Eine hervorragende, professionelle und freundschaftliche Zusammenarbeit. So wie wir im Funkhaus Nürnberg gerne mit unseren Partnern arbeiten. Die individuellen Lösungen, die wir brauchten, wurden perfekt umgesetzt. Wir sind, dank der Konsole, bereit für die App-Zukunft.„, meint Programmchef Flo Kerschner über die Partnerschaft mit Konsole Labs und die neuen Apps. Seit rund sieben Jahren gehen wir den Weg mit dem Funkhaus schon gemeinsam. Wir freuen uns auf die nächsten Jahre!

————————

Interesse an unserem Framework Konsole Audio App 4? Kontaktieren Sie uns: 

Kontakt:
Marcel Tuljus
tuljus@konsole-labs.com
+49 151 59469990

KONSOLE Labs und 169 Labs entwickeln künftig Voice-Anwendungen für Radioplayer WorldWide

KONSOLE Labs und 169 Labs entwickeln künftig Voice-Anwendungen für Radioplayer WorldWide

Zwei deutsche Softwareunternehmen bündeln ihre Kompetenzen, um für einen der größten internationalen Player im Radiomarkt innovative Sprachanwendungen zu entwickeln: das Berliner Softwareunternehmen KONSOLE Labs und die Münchener/Kölner Voice-Agentur 169 Labs betreuen für die bekannte Non-Profit-Initiative „Radioplayer WorldWide“ künftig den kompletten Bereich der Voice Assistent-Anwendungen. Radioplayer WorldWide, mit Sitz in Großbritannien, ist eine weltweit operierende Aggregator-Plattform für digitale Radio und Audio-Streaming-Angebote.

Konsole Labs und Quantyoo arbeiten in enger Abstimmung

Die Zahlen zeigen es und haben durch Lockdown und Home Office noch weiter Fahrt aufgenommen: ansteigende  Nutzerzahlen für digitale Sprachassistenten und Voice-Anwendungen markieren den Trend für die Audiobranche – sowohl für Radio als auch für Podcast. Radioplayer WorldWide steht allen Mitglied-Radiosender zur Verfügung, die über die Plattform ihre Hörer überall und zudem auf einer Vielzahl technischer Endgeräte erreichen wollen. Künftig vertraut Radioplayer WorldWide beim Ausbau seiner Voice-Anwendungen auf Konsole Labs und 169 Labs. Die beiden deutschen Partner-Labs werden für insgesamt 10 Ländermärkte Voice Anwendungen entwickeln und optimieren, mit dem Ziel, dafür mehr Nutzer zu gewinnen. Denn Radioplayer WorldWide sieht hier den Trend und will in Zukunft vermehrt auf »Voice« als einen weiteren Zugangsweg zu Audioinhalten setzen.

Bündelung von Kompetenzen für Radioplayer WorldWide

Für die internationale Neu-Ausschreibung der Voice-Anwendungen hat sich Konsole Labs mit der Voice-Agentur 169 Labs zusammengeschlossen, um die unterschiedlichen Kompetenzen beider Unternehmen für dieses wichtige Projekt bestmöglich zu bündeln. „Wir freuen uns, über die Partnerschaft mit 169 Labs, so dass wir gemeinsam für Radioplayer WorldWide hochwertige Skills und Google Actions entwickeln können.”, sagt Maximilian Knop, Geschäftsführer der Konsole Labs. “Da wir uns tagtäglich als Spezialisten  in der Audiobranche bewegen, bringen wir neben dem technischen Knowhow auch unsere Branchenkenntnisse in das Projekt ein. Grundlage für das neue Projekt sind unsere Erfahrungen mit der Entwicklung von Skills und Actions u.a. für den rbb und sunshine live.” 

Als Voice Full-Service Agentur hat 169 Labs jahrelange Erfahrung im Design von Voice User Experiences, der Entwicklung von Voice Anwendungen und im Voice Marketing. „Sprache hat sich vor allem in der Steuerung von Musik und Medien nicht nur als perfekte Ergänzung zur mobilen Apps und Fernbedienungen etabliert. Viele Menschen ziehen den schnellen Zugang zu ihren Lieblingsradiosendern über Sprachsteuerung vor und wollen darauf nicht mehr verzichten. Wir wollen den steigenden Erwartungen der Nutzer:innen von Sprachassistenten mit einer optimierten und konsistenten User Experience der Radioplayer WorldWide Voice Apps entsprechen“, so Tim Kahle von 169 Labs.    Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Kunden und Quantyoo, weiter an dem Thema Daten-Erhebung zu arbeiten.

Über Konsole Labs

Konsole Labs bietet seit zehn Jahren Whitelabel Radio- und Podcast-Apps, Push Notification Service, Voice Assistant Applications, Audio-Transkription, DAB+ Hybrid Services und ein RadioVIS CMS an. Zu den Kunden gehören unter anderem SWR, RBB, ZDF, Deutsche Welle, Funkhaus Nürnberg und viele private nationale und internationale Sender. Darüber hinaus bietet Konsole Labs auch Software-as-a-Service Dienstleistungen an.  

Über 169 Labs

169 Labs (2017 gegründet) ist die führende deutsche Voice Assistant Agentur mit Sitz in München und Köln unter der Leitung von Dominik Meissner und Tim Kahle (Alexa Champion). Die Agentur ist spezialisiert auf die Beratung, das Design, die Programmierung und die Vermarktung von Anwendungen für Sprachassistenten. Durch zahlreiche Projekte und Workshops für Unternehmen aus verschiedenen Branchen (u.a. Handelsblatt Media Group, ZEIT Online, Sony Music Entertainment, ProSiebenSat1, WDR) zählen sie zu den erfahrensten deutschen Experten für Voice Assistant Anwendungen, insbesondere für Amazon Alexa und Google Assistant.

Kontakt:
Marcel Tuljus
tuljus@konsole-labs.com
+49 151 59469990

Konsole Labs erster `Quantyoo Hero´

Konsole Labs erster `Quantyoo Hero´

Im letzten Jahr haben wir uns intensiv mit der Integration von Quantyoo in unser Audio Framework 4 beschäftigt und konnten währende der Entwicklung von mehreren Apps sehr viel Erfahrungen in der technischen Umsetzung und Datenaktivierung sammeln. Dieser Invest hat sich ausgezahlt. Ab heute dürfen wir uns als allererste Agentur `Quantyoo Hero´ für die Quantyoo-Implementierung nennen. Das freut uns sehr und zugleich sehr stolz auf unser Audio Framework 4.

Konsole Labs und Quantyoo arbeiten in enger Abstimmung

Unser Credo: Partnerschaftliches Arbeiten zwischen Konsole Labs und Quantyoo

In den vielen technischen und inhaltlichen Calls haben wir während der letzten Monaten gemeinsam mit Quantyoo an einer Integration in unser App Framework gearbeitet. „Uns war wichtig, dass wir zusammen mit Quantyoo für all unseren Kunden eine einheitliche Basis erarbeiten. So können wir künftig sehr effektiv, mit bestem Know-how die Radiostationen bei der Aktivierung von Nutzerdaten helfen“, sagt Maximilian Knop, Geschäftsführer von Konsole Labs. „Was uns als Konsole Labs mit Quantyoo verbindet, ist das gemeinsame Ziel, die Radiostationen im Datenkosmos zu unterstützen, und dabei gleichzeitig das Optimum für die Hörerschaft herauszuholen.“

„Mit dem Label ‚Quantyoo Heroes‘ möchten wir die Agenturen hervorheben, die bereits Partner durch einen qualitiv-hochwertigen Verbau an die Quantyoo Technologie angeschlossen haben und die zudem ein vollumfängliches Verständnis für die einzelnen technischen Bestandteile, Produkte und unsere API-Schnittstelle mitbringen“, sagt Quantyoo-Geschäftsführer Matthias Ross. „Wir freuen uns sehr darüber, dass uns das Team von Konsole Labs mit ihren innovativen Ideen auf unserem Weg zur Erhebung von hochwertigen First-Party-Daten unterstützt.“ Konsole Labs darf als erste Agentur dieses Label auf der Website führen.

Life Radio und Funkhaus Nürnberg als erste Quantyoo Kunden

Eine App mit Quantyoo als First-Party-Login steht aktuell auf der Wunschliste vieler Sender, die bei uns anfragen. Mit dem Funkhaus Nürnberg befinden wir uns in der finalen Testphase von vier neuen Radio Apps. Zwei davon, Hitradio N1 und 98.6 Charivari, bekommen die Quantyoo-Integration. Bei Life Radio aus Linz (Österreich) ist die Implementierung schon weiter fortgeschritten. Ein umfangreiches Tracking zur App Nutzung, wie z.B. Podcast-Play-Stop, Stream-Play-Stop, Loudness, uvm. ist integriert. Weitere Features, wie z.B. ein Gutschein-Portal oder Umfrage-Tools, werden mit den nächsten Release-Versionen veröffentlicht.

Neben der klassischen Integration bieten wir Kunden auch Workshops an, in denen MitarbeiterInnen aus der Redaktion, Verkauf, Produktion und Online an Format- und Featureentwicklung für eine erfolgreiche Datenaktivierung gemeinsam arbeiten.
Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Kunden und Quantyoo, weiter an dem Thema Daten-Erhebung zu arbeiten.

Sie haben Interesse an einer App mit Qantyoo oder Fragen zu unserem Audio Framework 4? Melden Sie sich gerne bei uns!
Kontakt: Marcel Tuljus, tuljus@konsole-labs.com.

Services der Konsole Labs

App

Native iOS & Android Apps

Voice

Voice Assistant Manager 

PUSH

Breaking Push