+49-30-20848672-0 info@konsole-labs.com
Neuzugang bei KONSOLE Labs

Neuzugang bei KONSOLE Labs

Marcel Tuljus ist neuer „Head of Audio/ Radio“ beim Berliner Softwareunternehmen KONSOLE Labs

Der gebürtige Landshuter ist erfahrener Radio-Experte. Zuletzt war er stellvertretender Leiter im Business Development bei Antenne Bayern, wo er sich intensiv mit dem Produktmanagement für Apps, Voice-Assistant und Podcast beschäftigt hat. Ab dem 01. Juli 2020 koordiniert er neue und bereits bestehende Projekte von KONSOLE Labs in Süddeutschland, der Schweiz und Österreich von München aus.

Berlin, 08. Juni 2020. Der Berliner Softwareentwickler KONSOLE Labs eröffnet ein neues Büro in München – und holt sich Verstärkung mit ins Boot: Marcel Tuljus. Nach seinem Volontariat beim Funkhaus Landshut studierte er Journalismus in Wien und arbeitete parallel als freier Mitarbeiter unter anderem für den Österreichischen Rundfunk (ORF, Ö1). Nach seinem Studium war er an der FH Wien als Dozent für Journalismus und Medienmanagement tätig, ehe ihn sein Weg zurück nach Bayern führte – als CvD bei Radio Trausnitz. Nach einem Jahr wechselte Tuljus zur Bayrischen Medien-Servicegesellschaft, später dann in die Bayrische Landesmedienanstalt (BLM). Dort betreute er über Jahre die Audio-Konferenzprogramme der Lokalrundfunktage und Medientage München. Die Konzeption weiterer Innovationsformate, wie den ersten weltweiten Audio-Hackathon im Rahmen der Radiodays Europe, wurden ebenfalls von ihm verantwortet.

Um der steigenden Nachfrage an Dienstleitungen nachzukommen, baut KONSOLE Labs, neben bereits bestehenden Büros in Berlin und Dresden, nun auch eine zusätzliche Niederlassung in Süddeutschland auf. Der Entwickler bietet einfache, praktikable Lösungen in einem sehr komplexen Bereich audio-digitaler Services. 

Audio boomt – gerade in diesen Zeiten. Stream, Podcast oder Radioprogramm sind unsere ständigen Begleiter und Informationsquellen. Dafür braucht es die passenden digitalen Produkte im Sender-Portfolio. Ich freue mich, dass ich mit KONSOLE Labs zusammen den Digitalisierungsweg gehen darf, um gemeinsam neue innovative Strategien für Radiostationen zu entwickeln.“, so Tuljus. 

Die Produkte, können auf jeden Kunden einzeln, für die individuelle Verwendung zugeschnitten werden. Das Angebot reicht von Radio-Apps über Push-Notification-Service bis hin zu Voice CMS. Maximilian Knop, Geschäftsführer von KONSOLE Labs über den Neuzugang: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Marcel Tuljus nun einen echten Audio-Experten mit ins Team holen konnten. Er wird für die Themen „Radioplayer Apps“ und “Audio Plus“ verantwortlich sein. Letzteres ist eines unserer aktuellen Projekte – eine Monetarisierungslösung, die in Zusammenarbeit mit QuantumCast entwickelt wird. Gemeinsam werden wir unsere Produkte nun noch besser auf die Bedürfnisse der Sender anpassen können. 

Fest steht: Das Berliner Unternehmen konnte bislang viele Kunden begeistern. Namenhafte Größen wie ZDF heute und Deutsche Welle (Kunde: Radio-Apps und Push Notification) und der rbb (Kunde: Radio Apps und Voice CMS) beziehen bereits die KONSOLE Labs Software-Dienste. Knop verrät: „Marcel wird sich auch um die Veröffentlichung unseres neuen Konsole-Radioplayer 4.0 kümmern.

Konsole Labs unterstützt das Media Lab Bayern im Rahmen der Open Innovation Challenge

Konsole Labs unterstützt das Media Lab Bayern im Rahmen der Open Innovation Challenge

Wie lassen sich lokale Medienhäuser während der aktuellen Corona-Krise unterstützen? Auf der Suche nach Antworten hat das Media Lab Bayern die Open Innovation Challenge ins Leben gerufen: Von über 20 ausgewählten  Lösungen für lokale Medienhäuser punktet das Berliner Unternehmen Konsole Labs doppelt und startet mit zwei Projekten in die Challenge.

Berlin 05.05.2020. The Audio Engagement Platform (kurz: TÆP) ist eines von zwei Projekten, mit denen der Berliner App-Entwickler Konsole Labs aktuell lokale Medienhäuser unterstützt. TÆP bietet den Medienhäusern die technische Möglichkeit, digitale Inhalte gleichzeitig und direkt an unterschiedliche Endgeräte zu liefern. Die Hörer und Leser können auf diese Weise jederzeit auf jedem Endgeräte die neuesten Nachrichten ihrer lokalen Medienmarken verfolgen. In der aktuellen Gesundheitskrise sind regionale Nachrichten, etwa über den Verlauf der Pandemie oder neue Eindämmungsregelungen, von besonderer Relevanz für die Nutzer. Mit TÆP können regionale Medien schnell und zuverlässig diesem akuten Interesse kurzfristig nachkommen und damit User langfristig an sich binden. 

TÆP bietet den Redaktionen alle relevanten Kanäle, in einer Content-Management-Lösung vereint. Lokale Medien können ihre User derzeit auf vier zusätzlichen Wegen mit Informationen versorgen: per E-Mail, Telegram, Facebook Messenger und Browser Push. „Unsere Plattform ist eine komfortable Lösung, um auf allen aktuell relevanten Kanälen schnell eine Reichweite aufzubauen und die Zielgruppen in Echtzeit mit den neuesten Entwicklungen zu versorgen.“, sagt Maximilian Knop, Geschäftsführer von Konsole Labs. 

Wie funktioniert TÆP in der Praxis?

Es braucht nicht viel Aufwand, um mit der Plattform zu arbeiten: Innerhalb eines Tages richtet Konsole Labs die gewünschten Ausgabeplattformen für die Redaktionen ein. Das neue Angebot wird über ein HTML-Include in die unternehmenseigene Website eingebettet, sodass der User auswählen kann, welchen Kanal er abonnieren möchte. Damit die Nachrichten des ausgewählten Kanals den User automatisch – und damit in Echtzeit – als Web-Push erreichen, wird für die Reaktion ein JavaScript bereitgestellt, welches einfach auf den gewünschten News-Seiten eingebunden wird. 

blank

Wie sieht die Zukunft von TÆP aus?

Aktuell fokussiert sich Konsole Labs darauf, weitere Ausgabeplattformen in das TÆP-Projekt zu integrieren, damit Medienunternehmen ihren Content zukünftig auf noch mehr Plattformen anbieten können. Dazu gehört zunächst der Amazon-Sprachassistent Alexa, ein Visual Radio und eine eigene News-App. Zusätzlich soll das zweite Projekt von Konsole Labs, Insta-Radio (ebenfalls gefördert durch das MLB), Einzug ins bestehende CMS erhalten. Das Interaktionstool hilft Unternehmen dabei, über einen Instagram-Livestream, auch auf diesem Kanal, schnell mit ihren Usern in Kontakt zu treten. „Wir sind stolz drauf, dass es gleich zwei unserer Projekte in die Endauswahl geschafft haben.“, so Knop. Auch nach der Corona-Krise können Medienhäuser ihre neu aufgebaute Reichweite nutzen, um User über aktuelle Themen auf dem Laufenden zu halten.

blank

Über KONSOLE Labs

Seit dem Jahr 2000 ist KONSOLE Labs als Softwareentwickler auf dem digitalen Medienmarkt europaweit etabliert und fungiert als externes Entwicklungslabor für öffentlich-rechtliche als auch private Broadcaster in Europa. Zu den Kunden gehören SWR, RBB, HR, Gong 96.3 und viele weitere private nationale und internationale Sender. Darüber hinaus bietet KONSOLE Labs auch Software-as-a-Service-Dienstleistungen an. 

Pressekontakt:
markengold PR GmbH
Christoph Grimsel
Münzstr. 18, 10178 Berlin
Tel.: +49 (0) 30.219 159 60
E-Mail: c.grimsel@markengold.de & konsolelabs@markengold.de

Radio as a Service – Angebote von Konsole Labs GmbH und QuantumCast verbinden sich.

Radio as a Service – Angebote von Konsole Labs GmbH und QuantumCast verbinden sich.

„Radiosender sollen im Handling ihrer digitalen Strategie entlastet werden.“ 

Unter diesem Motto haben sich Thomas Mosch, QuantumCast digital GmbH aus Leipzig, und Maximilian Knop von der Konsole Labs aus Berlin, im Jahr 2019 erstmalig getroffen.

Ziel war es, eine Schnittstelle zu schaffen, die dafür sorgt, dass neue Streams ohne personellen Aufwand und nahezu in Echtzeit auf allen digitalen Kanälen verfügbar werden.

Im ersten Schritt haben wir unsere Backends miteinander verbunden, so dass Streams nur noch zentral gepflegt werden müssen. Die Stream URL und alle Metadaten werden direkt zum Backend der Konsole gesendet. Das reduziert mögliche Fehler und führt im Gegenzug zu einer Echtzeit-Bereitstellung der Channels inkl. der Metadaten.

Im nächsten Schritt werden wir mit Anbietern von Sendungsplanungs-Software sprechen, um Votings und Umfragen anbieten zu können oder die Möglichkeit, dass Hörer Audios über die App direkt in das Planungssystem senden können. Ein offener Regler kann also in Zukunft neu veröffentlichter Content in der App sein oder ein Voting-Button, den der Hörer im Home-View der App sieht. 


Experience interactive and personalised radio at IBC with HRADIO and MARCONI

Experience interactive and personalised radio at IBC with HRADIO and MARCONI

Are you curious to find out about the interaction tools that MARCONI offers to radio stations? Would you like to learn more about how HRADIO enables broadcast radio to be enriched with digital services? Come experience it for yourself at IBC! From the 13th till the 17th of September, MARCONI and HRADIO will have a joint stand in the Future Zone of IBC, where MARCONI showcases customised software tools to increase and automatise listener interaction, and HRADIO enables hybrid listening experiences, seamlessly combining linear broadcasts with on-demand content. Together, the projects let IBC visitors experience interactive and personalised radio, at home, on the road, or at the festival, in a stand that is uniquely designed for the experience.

MARCONI: Bring your radio station and listeners closer together

MARCONI offers fully interactive and personalised radio solutions by integrating broadcast radio with digital and social media. With the development of customised software tools, MARCONI enables radio stations to easily manage listener interaction automation, for incoming text, audio,image or video content.

In a live demo at the Future Zone stand, MARCONI showcases the driving technologies behind the project: different software tools that help radio stations to stay at the centre of their audience, using AI-powered chatbots and content analysis. Visitors will be able to experience how a radio station can manage and increase listener engagement with the interaction tools from MARCONI. Engage with listener content by replying to conversations and sending messages to listeners according to their preferences, independent of the channel or platform. See what people are saying on social media, and use these messages for your show, simply by dragging and dropping them into the program rundown. Search through listener-generated content by date, geo-localization, listener profile, or other relevant criteria, to build a radio show with stories from your listeners. With a festival-like experience at the stand, MARCONI showcases how it can create interactive and personalised radio experiences that immerse listeners in their broadcasts, from wherever they are listening.

As part of the open piloting phase, radio stations are now also able to integrate MARCONI’s service tools and explore a radio solution that best fits their needs and expectations. Become a pilot partner at IBC or contact the project on contact@projectmarconi.eu 

HRADIO: Experience live radio, enriched with streaming features

HRADIO leverages hybrid technology to enrich radio experiences, allowing broadcasters to deliver time and location independent linear radio services. At IBC, HRADIO will showcase the potential of its technologies by offering hybrid radio use cases for car and mobile applications. By combining IP and broadcast signals, new radio experiences can be created in which listeners can interact with their radio station, receive news and weather updates that are relevant to them, and easily pause, continue or substitute broadcast radio with on-demand content, whenever they prefer. HRADIO will offer its technology components to broadcasters and developers on github.com/hradio .

Explore projects MARCONI and HRADIO at stand 8F30 in the IBC Future Zone.

More about the projects on projectmarconi.eu and hradio.eu 

Konsole Labs is partner in the HRadio project.

Konsole Labs pusht für das ZDF

Konsole Labs pusht für das ZDF

Produktupdate für Breaking Push Service

Der Nachrichtenservice Breaking Push von Konsole Labs (breaking-push.com) steht ab sofort in einer erweiterten Version zur Verfügung, die auch Audio- und Video on Demand unterstützt. Als Kunden für den Service konnte das Unternehmen unter anderem bereits das ZDF mit der heute App und die Deutsche Welle gewinnen.

Berlin, 02. Juli 2019. Der bekannte Push Notification-Service Breaking Push wurde in seiner aktuellen Version um neue Funktionen ergänzt, die sich unter anderem an Medien richten: Neben der Erhöhung der Ausspielungsgeschwindigkeit (Versandgeschwindigkeit) wurde unter anderem auch die Möglichkeit eingeführt, Video- und Audio on Demand sowie Livestreams direkt in die Push-Nachricht einzubinden. Durch dieses Funktionsupdate ermöglicht der Service eine noch größere Bandbreite an Inhalten, die via Push ausgespielt werden können. Nicht nur bereits bestehende Audio- und Videodateien können versendet werden, sondern auch Links zu Radio und TV Live-Sendungen / Streams. Redaktionen haben zudem die Möglichkeit, mittels ‘Audio Push‘ den Nutzer in Echtzeit zu erreichen. Hier wird der üblicherweise statische Notification-Ton gegen ein dynamisches Audio getauscht – etwa das eines Moderators.

Das Software Development Kit erlaubt es außerdem, neben Android und iOS auch auf Plattformen wie Amazon Fire TV und direkt innerhalb des Facebook-Messengers Push Notifications zu versenden. Darüber hinaus bietet Konsole Labs unter dem Label Breaking Push auch die Möglichkeit, Webbrowser Notifications zu versenden. Mit dem ZDF und der Deutschen Welle vertrauen neben zahlreichen anderen Kunden bereits mehrere öffentlich- rechtliche Sender in Breaking Push: Kurze Zeit nach der Implementation beim Zweiten Deutschen Fernsehen hat das Tool im Verlaufe der Europa-Wahl dort bereits den ersten Belastungstest erfolgreich bestanden.

Push-Notifications als Marketingtool

Dabei eignet sich Breaking Push nicht nur für Medien und Redaktionen, sondern kann auch für Brands eine interessante neue Möglichkeit zur Kundenbindung bieten. Dank vielfältiger, zusätzlicher Interaktionsmöglichkeiten ist auch ein Upselling von Video- und Audio-Inhalten möglich, zudem erlaubt Breaking Push dank zielgenauem Tracking jederzeit vollen Überblick über die Performance.

Über KONSOLE Labs

Seit dem Jahr 2000 ist KONSOLE Labs als Softwareentwickler auf dem digitalen Medienmarkt europaweit etabliert und fungiert als externes Entwicklungslabor für öffentlich-rechtliche als auch private Broadcaster in Europa. Zu den Kunden gehören SWR, RBB, HR, Antenne Bayern und viele private nationale und internationale Sender. Darüber hinaus bietet KONSOLE Labs auch Software-as-a-Service Dienstleistungen an.

Weitere Informationen: https://www.konsole-labs.com
Zugehöriges Bildmaterial (Heute App Copyright: ZDF; Push Notification Copyright: Konsole Labs) finden Sie unter: https://www.dropbox.com/sh/7p48djag9msnsyx/AACtaHuGBuc5Q0esEcYWgr9ra

Pressekontakt:

markengold PR GmbH – Manja Buschewski – Münzstr. 18 – 10178 Berlin

konsolelabs@markengold.de

I Love Music Radioplayer App

I Love Music Radioplayer App

blank
blank

Nach Wochen der Entwicklung sind wir so weit: Wir werden die ‘I Love Music’ Radioplayer App für iOS und Android veröffentlichen.

Die App für iOS und Android finden Sie im jeweiligen Store.

blank

blank

Services der Konsole Labs

blank

App

Native iOS & Android Apps

blank

Voice

Voice Assistant Manager 

blank

PUSH

Breaking Push